Resonanz

VGN Bahnsommer 2020

Die Wahrheit im Wein & Die Weisheit der Kräuter

Eindrücke von einer jungen Frau, die mich beim VGN Bahnsommer begleitet hat und meine Tour in wunderschönen Worten reflektierte…

Reben im Regen

Nach dem Mittagessen beginnt das echte Abenteuer. Denn: Abenteuerlich ist es inzwischen geworden, das Wetter. Der Wind weht, die Kälte kriecht (in den Nacken), der Regen regiert. Aber – Der erste Satz des Abenteuer(ns): Abenteuer ist eine Frage der Perspektive. Klar, für manche ist das definitiv Drinbleib-Wetter. Nicht für uns. Wir ziehen los auf die Kräuterwanderung „Kräuter küsst Wein“ mit Kräuterführerin Stefanie Roßmark. Gerade hinein in Graupel, Wind und Wetter. Und ich zumindest merke, wie mir das Herz aufgeht. Denn (auch) das hier ist Natur. Ist Outdoor. Ist Draußen-vor-der-Tür. Wenn die Sonne eben nicht scheint und keine Vögel zwitschern. Wenn die Wolken tief hängen und der Wind an den Wangen zieht. Dieses rohe statt liebliche ist vielleicht sogar mehr Abenteuer als Sonnenschein auf Blumenwiesen. Es verlangt mehr. Es verlangt ein bisschen Unbequem-Aushalten. Und vielleicht sogar ein bisschen Mut. Die Währung des Abenteuers.

Die Weisheit der Kräuter

Etwas Mystisches hat die Kräuterwanderung an sich, an Weinstöcken entlang immer weiter bergan Richtung Tannenberg. Wir erfahren von der vielfältigen Kraft der Kräuter. Und Stefanie Roßmark scheint in ihrem mittelalterlich nachempfundenen Umhang und den Beeren im Haar wie die weise Kräuterfrau aus längst vergangenen Zeiten. Ihr Wissen ist schier unerschöpflich. Und so riechen, schmecken und kosten wir uns durch Wildkräuter am Wegesrand. Und mir wird bewusst, nicht zum letzten Mal an diesem Tag, wie unwissend, einfältig und hilflos ich im Angesicht der Natur(kunde) bin. Dass ich, so gesehen, eigentlich völlig unbedarft gegenüber dem Abenteuer bin. Sollte es mich wirklich ereilen in Form eines Auf-die-Wildnis-Angewiesenseins – es würde wohl rasch vom Abenteuer zur Katastrophe. Ich nehme mir fest vor, dies in Zukunft zu ändern. Mindestens mit einer weiteren Kräuterführung bei Stefanie. Oder mit etwas Radikalem? Einem Survival-Kurs?

InFranken.de

Die Kitzinger

MAINPOST

FLZ (Fränkische Landeszeitung)